Mal ganz ehrlich – Hochzeitsbilder gehören in ein Album. Es ist einfach ein so viel wärmeres Gefühl mit den Fingerspitzen über ein Leinencover als über die kalte Glasoberfläche des iPads zu streichen. Und während man sich am Monitor über Farbtreue und neue Pixelrekorde unterhält, erzeugen unsere Alben schon beim aufschlagen eine Gänsehaut, ganz spontan auch ohne Steckdose in der Nähe.

Wir haben uns lange Zeit gelassen ein, für unsere und die Ansprüche unserer Paare, passendes Album zu finden. Dabei stand immer schon die zeitlose Anmutung gleich nach der hochwertigsten Qualität der Bildwiedergabe im absoluten Fokus. Heraus kam ein Album im anthrazitgrauen Leineneinband zwischen 20 und 35 cm im Quadrat und genug Platz, um selbst für die detailverliebtesten Hochzeiten entsprechenden Raum zu bieten. Unsere Alben sind mit Prägung und auf Wunsch mit einer Albenbox lieferbar und verstärkten so die Hochwertigkeit um so mehr. Dabei darf man sich im aufgeschlagenen Zustand auf Bilder mit einer Breite von bis zu 70 cm freuen, denn die nahtlose Panoramabindung sorgt für entspanntes durchblättern der Seiten und das volle Bilderlebnis über die ganze Breite ohne störende Falz in der Mitte. Ganz nebenbei sorgt der nahezu unsichtbare Übergang zwischen den Seiten für großartigen gestalterischen Freiraum, Bilder auch über die Mitte hinweg anzuordnen.

Wir entwerfen die Alben in zwei Schritten für unsere Paare. Nach dem ersten Schritt geben wir eine digitale Vorschau frei, so dass auf sehr komfortable Weise und mit wenigen Mausklicks Änderungswünsche übermittelt werden können. Erst nach der Freigabe durch das Paar gehen die Bücher in den Druck.

Auch wenn uns die analoge Haptik eines handgefertigten Hochzeitsalbums so verzaubert – so muss niemand um die digitalen Bilderdaten seiner Serien bangen. Die digitalen Bilderserien bilden die Grundlage und den Standardumfang all unserer Serien.